Schneise der Verwüstung

Gewitter vom Dienstag riss Schneise in das Lochholz

24 Stunden nach dem schweren Gewittersturm vom Dienstagabend zeigt sich das wahre Schadensbild im Wolfhauser Lochholz: Zwischen der "Weid" (Bild oben), über den Lochholz-Weg hinweg bis hin zur Wohnsiedlung Säntisstrasse hat vermutlich eine Windhose, ein "Mini-Tornado", eine regelrechte Schneise in den Wald geschnitten. Auf einer Länge von etwa 300 Metern und über eine Breite von rund 50 Metern blieb praktisch kein grösserer Baum stehen. Der Lochholz-Weg ist inzwischen geräumt worden und wieder passierbar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: