Lachnummer AWA

Wo gearbeitet wird, passieren Fehler. Wo viel und unter Zeitdruck gearbeitet wird, passieren viele Fehler. Das ist menschlich, und das ist bei "buebikernews" gar nicht anders.

 

Wenn aber bei einem kantonalen Amt – dem Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) – innerhalb von zwei Monaten zweimal genau dieselbe Statistik kreuzfalsch und gespickt mit absurden und völlig unmöglichen Zahlen öffentlich publiziert wird, wirft das Fragen auf. Die Fehler sind derart gravierend, dass sie auch für den völligen Laien auf den ersten Blick erkennbar sind (siehe separaten Bericht).

 

Offensichtlich existiert in diesem Amt keinerlei Kontrolle, wer was wie ins Internet stellt, den Medien und der Öffentlkichkeit zugänglich macht. Das erschüttert das Vertrauen in amtliche Verlautbarungen und amtliches Datenmaterial grundlegend. Immerhin stützen sich Politiker und Wirtschaftsleute bei ihren täglichen Entscheidungen auf genau solche Daten.

 

Was das AWA hier bietet, ist nur vordergründig eine Lachnummer. In Wirklichkeit ist es ein handfester Skandal um Schlamperei und Schlendrian. Oberster Verantwortlicher für das AWA ist Volkswirtschaftdirektor Ernst Stocker (SVP).

 

Thomas Illi, Chefredaktor "buebikernews"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: