Erde bebte wieder – in Zürich deutlich spürbar

Bild: www.seismo.ethz.ch
Bild: www.seismo.ethz.ch

(update)Gemäss Meldungen auf Twitter hat sich am Freitagnachmittag um 15.53 Uhr ein in der Stadt Zürich und in weiteren Teilen des Kantons deutlich spürbares Erdbeben ereignet. Gemäss dem Erdbebendienst der ETH Zürich lag das Epizentrum in "Norditalien". Die Magnitude betrug 5,4.

Am späten Nachmittag teilte der ETH-Erdbebendienst mit: 

"Am Freitag 27. Januar 2012 hat um 15:53 Uhr Ortszeit in Norditalien die Erde wieder gebebt. Das Beben mit einer Magnitude von 5.4 ereignete sich zwischen Parma und La Spezia. Nach bisherigen Abschätzungen lag der Erdbebenherd in einer Tiefe von ca. 60 km. Das Beben war etwas stärker und lag tiefer als jenes vom 25. Januar 2012, weshalb es in der Schweiz stärker und grossflächiger verspürt worden ist."

 

Erdbeben dieser Stärke seien in dieser Region nicht ungewöhnlich, heisst es weiter. Wahrscheinlich bestehe kein direkter Zusammenhang zum Beben vom 25. Januar ("buebikernews" berichtete). Beide seien aber Ausdruck der tektonischen Situation rund um die Po-Ebene.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: