Nach Tötungsdelikt: Vier Männer verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat im Zusammenhang mit dem am Mittwochabend (7.5.2014) in Winterthur aufgefundenen Opfers eines Tötungsdeliktes vier Personen verhaftet.

 

Am Dienstag (13.5.2014) meldeten sich unabhängig voneinander zwei junge Männer in Begleitung ihrer Rechtsbeistände bei der Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte sowie bei der Kantonspolizei Zürich und machten Aussagen im Zusammenhang mit der fraglichen Straftat. Beide wurden in der Folge verhaftet. Im Zuge der anschliessenden Ermittlungen nahmen Kantonspolizisten zwei weitere Personen fest.

Bei den Verhafteten handelt es sich um einen 17-jährigen türkischen Staatsangehörigen, einen 21-jährigen Iraner sowie zwei Schweizer im Alter von 17 und 19 Jahren. Alle sind im Bezirk Winterthur wohnhaft. Die Staatsanwaltschaft IV sowie die Jugendanwaltschaft Winterthur haben gegen alle vier Männer Antrag auf Untersuchungshaft gestellt.

Motive, Hintergründe und jeweilige Tatbeteiligungen der Verhafteten sind nach wie vor unklar und bilden Gegenstand von weiteren Ermittlungen. Das 53-jährige Opfer war als "Hanfpapst" bekannt und früher in Rüti aktiv.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: