"Hanfpapst" getötet

Am Mittwochabend (7.5.2014) ist in einer Wohnung in Winterthur-Töss ein toter Mann aufgefunden worden. Aufgrund der vorgefundenen Umstände ist von einem Tötungsdelikt auszugehen.

 

Um etwa 20.00 Uhr wollte eine Bekannte des Mannes ihn an seinem Wohnort aufsuchen und fand ihn tot in der Wohnung an der Zürcherstrasse auf. Der Verstorbene wies Kopfverletzungen auf. Aufgrund der ersten Abklärungen der Kantonspolizei Zürich, des Forensischen Instituts Zürich sowie des Instituts für Rechtsmedizin IRM ist der Mann Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Beim Toten handelt es sich um einen 53-jährigen Schweizer.

Motiv und Hintergründe der Tat sind zurzeit noch unklar und bilden Gegenstand von weiteren Ermittlungen durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte.

Zeugenaufruf: Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, insbesondere auch im Zusammenhang mit einem allfälligen Streit oder einer Schlägerei, die vorausgegangen sind, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

 

Gemäss Medienberichten handelt es sich beim Getöteten um den früher in Rüti aktiven "Hanfpapst" F.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: