Küchenbrand in Rüti

Beim Brand in der Küche eines Mehrfamilienhauses in einem Wohnquartier in Rüti in der Nacht auf Montag (14.4.2014) hat sich die Bewohnerin eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen. Es ist ein Schaden von mehreren zehntausend Franken entstanden.

Die betroffene Bewohnerin des Hauses und weitere Personen riefen kurz nach ein Uhr bei der Kantonspolizei Zürich an und meldeten, dass es in der Dachwohnung im 2. Obergeschoss brenne. Unter der Leitung von Kantonspolizisten wurden das betroffene Wohnhaus und das angebaute Mehrfamilienhaus evakuiert. Die Feuerwehr Rüti und eine Sanität von Regio 144 rückten aus und der Brand war bald gelöscht. Die Sanitäter versorgten die leicht verletzte Frau ambulant vor Ort. Sie musste nicht ins Spital gebracht werden.
Der Brandermittler der Kantonspolizei Zürich wird nun die genaue Brandursache untersuchen. Nach jetzigen Erkenntnissen handelt es sich um eine technische Ursache im Zusammenhang mit der Elektrik eines Boilers.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: