Töfffahrer flüchtete

Bild: KAPO ZH
Bild: KAPO ZH

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Sonntag (6.4.2014) in Pfäffikon einen Motorradfahrer verhaftet, nachdem er sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollte und auf der Flucht stürzte. Er erlitt beim Sturz leichte Schürfungen.

 

 

Zwei Patrouillen der Kantonspolizei Zürich machten gegen zwei Uhr eine stehende Verkehrskontrolle in Wetzikon. Der Anhalteposten gab einem sich nähernden Motorradfahrer das Zeichen anzuhalten. Der Töfffahrer schwenkte sein Fahrzeug um den Polizisten herum und fuhr davon. Eine der Polizeipatrouillen fuhr dem Flüchtenden mit eingeschaltetem Blaulicht und Horn nach, bis dieser schliesslich in Pfäffikon in einer Kurve die Beherrschung über sein Motorrad verlor und stürzte. Er setzte seine Flucht zu Fuss fort, die Polizisten hinter ihm her. Schliesslich beendete der Mann seine Flucht und ergab sich der Polizei. Er wurde für weitere Abklärungen verhaftet, sein Motorrad wurde sichergestellt.


Es stellte sich heraus, dass der Töfffahrer ohne Fahrerlaubnis und ohne Kontrollschild, das heisst ohne Versicherungsschutz, unterwegs war. Weiter besteht der Verdacht, dass er in nichtfahrfähigem Zustand, möglicherweise unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, fuhr. Während der Flucht missachtete er mehrere Verkehrsregeln und durch den Sturz bewies er sein Nichtbeherrschen des Fahrzeuges.
Beim Töfffahrer handelt es sich um einen 21-jährigen Schweizer aus dem Bezirk Hinwil. Er ist der Polizei seit einigen Jahren wegen ähnlicher Delikte bekannt. Das Motorrad, eine japanische 750ccm-Maschine, ist nach jetzigen Erkenntnissen in seinem eigenen Besitz. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall beschäftigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: