Mirco Grab gefunden

Der vermisste Mirco Grab ist am Dienstagabend (25.3.2014) in einem Waldstück bei Wetzikon in einem Wasserschacht aufgefunden worden. Er wurde verletzt, unterkühlt und geschwächt mit einer Ambulanz von Regio 144 ins Spital gefahren.

 

Im Zuge der aufwändigen polizeilichen Suchaktion, bei der auch ein Polizeihelikopter zum Einsatz kam, konnte der junge Mann um etwa 21.00 Uhr in einem stillgelegten Wasserschacht ausfindig gemacht werden. Die Feuerwehr Wetzikon-Seegräben barg ihn mit einer Seilwinde aus dem mehrere Meter tiefen Schacht. Er hat eine innere Verletzung, war unterkühlt und geschwächt, aber ansprechbar. Eine Ambulanz von Regio 144 versorgte ihn vor Ort und transportierte ihn anschliessend ins Spital. Aufgrund der ersten polizeilichen Abklärungen, hatte sich der junge Mann vergangenen Samstag am Fundort abgeseilt. Später schaffte er es dann nicht mehr, sich aus eigener Kraft wieder hochzuziehen.

 

bn.Noch immer vermisst wird die 74-jährige Psychiatriepatientin Margareta Casutt aus Oetwil am See, für deren Schicksal sich die Medien – im Gegensatz zum Fall Mirco Grab – kaum interessieren. Ebenfalls aufgefunden wurde hingegen die gestern als vermisst gemeldete May Soledad Koch. Die Stadtpolizei Zürich fand die Frau in einem Zürcher Hotel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: