Basler Bahnhofhalle soll ins Tösstal kommen

Der Dampfbahnverein Zürcher Oberland will die aus dem Jahr 1860 stammende Halle des ersten definitiven Bahnhofs der Stadt Basel in Bauma wieder aufrichten. Die Halle konnte laut dem DVZO nach über 100 Jahren "Dornröschenschlaf" in Olten wiederentdeckt und gesichert werden. In Bauma soll die Halle dem Dampfbahnverein als Witterungsschutz für die historischen Züge dienen. Das Projekt kostet rund 5 Millionen Franken. 80 Prozent der erforderlichen Mittel seien bereits gesammelt, nun gelte es, die letzte Million zur "Rettung des einmaligen historischen Baudenkmnals von nationaler Bedeutung" zusammen zu bringen. "Gekauft" werden können verschiedene Bauteile, zum Beispiel ein Quadratmeter Dachfläche für 250 Franken oder ein Stück der Schmuckfassaden im Giebelfeld für 20'000 Franken.

Spendenflyer
HHB_Flyer-Elemente-v1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 526.9 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: