Chrottepösche, Teeblüemli und Guggublüemli

Chrottepösche, Teeblüemli ud Guggublüemli – so hiessen diese Frühlingsboten zu der Zeit und in der Gegend, wo der Schreibende aufgewachsen ist. Heute kennt man vermutlich nur noch Löwenzahn, Huflattich und Buschwindröschen – aber die Freude, wenn diese Kameraden durch die wärmenden Sonnenstrahlen aus dem Boden gelockt worden sind, ist dieselbe geblieben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: