Die "Frauen-Bewegung"

Sieben Kandidierende, sechs davon sind Frauen: Die Freie Bürgervereinigung Bubikon-Wolfhausen (FBV) schneidet im Vorfeld der Bubiker Wahlen in Sachen Frauenförderung klar am besten ab. Für die FBV treten an: Christine Bernet (Gemeindepräsidium/Gemeinderat), Claudia Winter (Gemeinderat), Heidi Marty (Schulpflege), Yvonne Kägi (Schulpflege), Manuela Rutishauser (Sozialbehörde) und Rosmarie Sauter (Kirchenpflege). Einziger männlicher Kandidat der Freien Bürger ist RPK-Mitglied Rolf Vogelsanger.

 

Bereits auf Rang 2 liegt die SVP: Hier steht drei männlichen Kandidaten wenigstens eine einzige Frau (Andrea Hottinger, Sozialbehörde) gegenüber. Bei allen anderen Parteien sind die Kandidatenlisten reine Herrenclubs: Obschon die FDP mit zehn Kandidaten – sechs Bisherigen und vier Neuen – antritt, hat sie keine einzige Frau für ein Behördenamt motivieren können. Auch die CVP (drei Kandidierende) und die EVP (zwei Kandidierende) treten nur mit Männern an, wobei es sich bei beiden Parteien ausschliesslich um Bisherige handelt. Enttäuschend die SP: Auch bei dieser Partei ist der einzige Kandidat ein Mann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: