Wolfhauser Edelkastanie wurde erneut gefällt!

Kahlschlag im Tödistrassenquartier: Todesurteil für Edelkastanie ein zweites Mal vollstreckt
Kahlschlag im Tödistrassenquartier: Todesurteil für Edelkastanie ein zweites Mal vollstreckt

Es soll einfach nicht sein: Die Edelkastanie im Wolfhauser Tödistrassen-Quartier ist erneut der Säge zum Opfer gefallen.

 

Viele Jahre stand die Edelkastanie unbemerkt neben dem kleinen Fussballplatz im Tödistrassenquartier. Insider kannten sie und lasen jeweils im Herbst die köstlichen Früchte zusammen. Dann, im Februar 2012, fiel sie einem "Frühlingsputz" im kleinen Wäldchen zum Opfer ("buebikernews" berichtete). Doch der Strunk blieb im Boden und trieb wieder aus. Bis im Herbst 2013 war wieder eine ansehnliche Pflanze nachgewachsen, und es bestand Hoffnung, dereinst wieder Bubiker Marroni ernten zu können ("bubikernews" berichtete). Doch nun sind die jungen Triebe wieder von einer eifrigen Gärtnerschar abgehackt worden.

So sah der nachgewachsene Baum im Oktober 2013 aus
So sah der nachgewachsene Baum im Oktober 2013 aus

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: