Mehr Frauen in Bubiker Gemeindebehörden?

Frauenquote könnte sich bei den Wahlen erhöhen

Christine Bernet (oben) und Andrea Keller (rechts)
Christine Bernet (oben) und Andrea Keller (rechts)

Morgen Freitag endet die Frist, eine Kandidatur für die Bubiker Gemeindewahlen zur Aufnahme ins Beiblatt zum leeren Wahlzettel anzumelden. Nach dem aktuellen Stand der Dinge stehen die Chancen gut, dass sich der Frauenanteil in den Bubiker Behörden am 30. März 2014 leicht erhöhen wird: Zwölf Frauen kandidieren für einen der Behördensitze, zehn weibliche Behördenmitglieder amtierten in der laufenden Amtszeit.

 

Am markantesten dürfte sich der Frauenanteil in den Präsidien erhöhen. Diese waren bis anhin ein reiner Männerclub: Bruno Franceschini präsidierte den Gemeinderat, Hans Murer die Schulpflege, Thomas Kaufmann die RPK und Thomas Illi die reformierte Kirchenpflege. Mit den – derzeit unbestrittenen – Kandidaturen von Christine Bernet für das Gemeinderatspräsidium und von Andrea Keller für das Schulpräsidium wird sich die Frauenquote bei den Präsidien schlagartig von 0 auf 50 Prozent erhöhen.

 

Auf einen höheren Frauenanteil kann auch der Gemeinderat hoffen: Bisher war Christine Bernet die einzige Frau in der Gemeindeexekutive. Nun steht mit Claudia Winter eine zweite Frau zur Wahl. Auch in der Schulpflege – mit bisher drei Vertreterinnen – könnte sich der Frauenanteil erhöhen, kandidieren doch insgesamt fünf Frauen für einen der sieben Sitze: die Bisherigen Monika Bürgler und Andrea Keller sowie die drei Neuen Yvonne Kägi, Heidi Marty und Joëlle Rochat.

 

Die RPK wird nach jetzigem Stand dagegen ein reines Männergremium werden. Hier fand sich kein weiblicher Ersatz für die zurücktretende Elisabeth Mäder. Auch bei der Sozialbehörde wird der Frauenanteil leicht abnehmen: Zwei zurücktretenden Mitgliedern – Heidi Tschupp und Ursula Wyss – steht nur eine neue Kandidatin – Manuela Rutishauser – gegenüber. Die Bisherige Andrea Hottinger kandidiert erneut.

 

Einen höheren Frauenanteil erwarten darf aber die reformierte Kirchenpflege erwarten: Nebst den Bisherigen Manuela Feldmann und Rosmarie Sauter kandidiert eine dritte Frau für das siebenköpfige Gremium, Renate Keller-Stirnemann.

 

Alle Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeindewahlen im Überblick

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: