Betagte Frau auf Bahnübergang verunfallt

Polizei sucht Zeugen zu Vorfall in Illnau-Effretikon

Auf einem Bahnübergang in Effretikon ist am Freitagabend (17.1.2014) eine tote Frau aufgefunden worden. Aufgrund erster Ermittlungen muss von einem Unfall ausgegangen werden, dessen genauer Hergang zurzeit jedoch nicht klar ist. Kurz nach 19.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass beim Bahnübergang Girhalde eine Person vom Zug überfahren worden sei. Die ersten Polizisten, die vor Ort eintrafen, fanden zwischen den Gleisen eine tote Frau auf. Aufgrund der ersten polizeilichen Abklärungen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland muss von einem Unfall ausgegangen werden, dessen genauer Ablauf zurzeit jedoch unklar ist. Bei der Verstorbenen wurde eine Obduktion im Institut für Rechtsmedizin Zürich angeordnet. Es handelt sich bei ihr um eine 79-jährige Frau, die in der Region wohnhaft war.

 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Angaben zu Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: