"Die Voraussetzung für eine konstruktive Zusammenarbeit war nicht gegeben"

Ueli Giger nennt "Vereinbarung der aktuellen Schulpflege, das Präsidium aus ihrer Mitte zu besetzen" als Grund für Rückzug seiner Kandidatur

Die SVP Bubikon hat zu ihren Nominierungen für die Gemeindewahlen und zum Rückzug der Kandidatur von Ueli Giger ein Communiqué mit folgendem Wortlaut veröffentlicht:

 

"Die ausserordentliche Generalversammlung der SVP Bubikon-Wolfhausen vom Dienstag 7. Januar 2014 hat nach eingehender Prüfung und Diskussion basisdemokratisch abgestimmt und folgende Kandidaten für die Behördenwahl vom
30. März 2014 nominiert.
 

Gemeinderat: Peter Nägeli bisher;Dr. Werner Krauss neu      bzw. als Ersatz für Reto Zangger
RPK: Marco Colombo neu bzw. als Ersatz für Elisabeth Mäder
Sozialbehörde: Andrea Hottinger bisher

Der freiwerdende Sitz von Markus Walliser in der Reformierten Kirchenpflege wird von der SVP nicht neu besetzt.
 
Ueli Giger hat seine Kandidatur zurückgezogen. Grund dafür ist eine Vereinbarung der aktuellen Schulpflege, das Präsidium aus ihrer Mitte zu besetzen. Die Medien haben dies mit entsprechenden Berichten unterstützt indem Sachpolitik gänzlich aussen vor gelassen wurde.

„Unter solchen Umständen ist die Voraussetzung für eine konstruktive Zusammenarbeit zum Wohl der Schule und im Interesse des Steuerzahlers schlicht nicht gegeben“ so Giger. „Insbesondere nicht in Anbetracht der in der kommenden Legislatur anstehenden, grossen, komplexen und sehr teuren Projekte sowie der massiven bevorstehenden Strukturreformen in der Schule“.

Gigers Erläuterungen wurde von der Versammlung ganz klar zugestimmt sowie sein dementsprechender Entscheid einstimmig begrüsst und gutgeheissen."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: