Ruhige Neujahrsnacht

Die Silvesternacht verlief im Kanton Zürich für die Polizei verhältnismässig ruhig und friedlich. Gravierende Ereignisse gab es keine. Die Nacht ist, bis auf wenige Silvester-typische Ereignisse, vergleichbar mit einem normalen Wochenende, wenn viele Leute bis spät in die Nacht oder in die Morgenstunden unterwegs sind. Die Einsätze waren über den ganzen Kanton verteilt, es gab kein „Problemgebiet“.

 

Die Kantonspolizei Zürich kann der Bevölkerung ein Kompliment aussprechen. Durch ihr Verhalten konnte der grösste Teil der Menschen im Kanton einen schönen Silvester geniessen.

Hier eine Zusammenfassung der gemeldeten Ereignisse:
15 Meldungen: Lärm oder Ruhestörung, die meisten Meldungen ab zirka 2 Uhr morgens
13 Meldungen: Unfug und kleine Sachbeschädigungen, meist durch Jugendliche begangen
11 Meldungen: Streitigkeiten mit zum Teil leichten Körperverletzungen, meist durch Alkoholkonsum hervorgerufen
9 Meldungen: Trunkenheit, die Polizei wurde gerufen, weil stark alkoholisierte Personen „herumlagen“
7 Meldungen: Fahren eines Motorfahrzeuges in nicht fahrfähigem Zustand, meist Alkohol
3 Meldungen: Kleine Brände, verursacht durch Feuerwerk

13 Meldungen: Verkehrsunfälle mit Sachschaden, kein Zusammenhang mit Silvester

 

In Schmerikon und Rapperswil-Jona wurden an Fahrzeugen mutwillig Aussenspiegel abgeschlagen. In Schmerkon konnte ein 19-jähriger, stark alkoholisierter Mann angehalten werden, der die Tat zugab.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: