Kreisel-Pläne liegen auf

Die Projektunterlagen und der Landerwerbsplan für das umstrittene Kreisel-Projekt an der Einmündung Bubikerstrasse in die Rütistrasse in Wolfhausen liegen ab heute während 30 Tagen auf der Gemeinderatskanzlei zur Einsicht auf. Wie aus einer amtlichen Publikation vom Freitag hervorgeht, umfasst das Projekt auch einen Neubau der Bushaltestellen. 

 

Gegen den Kreisel, ein so genanntes Ortseingangstor zur zwangsweisen Tempodrosselung, waren im Rahmen des Ortsplanungsverfahrens –Vorlage für die gemindeversammlung vom 13. März – Einwendungen vorgebracht worden. Der Gemeinderat trat darauf jedoch nicht ein mit der Begründung, der Kreisel sei nicht Bestandteil der vorliegenden Revision der Richt- und Nutzungsplanung. Er werde "im Rahmen der etappenweisen Sanierung der Ortsdurchfahrt Wolfhausen vom Kanton Zürich geplant und liegt deshalb nicht in der Kompetenz der Gemeinde Bubikon." Im Verkehrsplan sei lediglich "das Ziel eines Ortseingangstores umschrieben, nicht aber die Art der entsprechenden Massnahme: "Einwendungen gegen den Kreisel haben im Auflageprojekt gemäss Strassengesetz zu erfolgen."

 

Gegen das Projekt können nun während der Auflagefrist Einsprachen beim Kantonalen Tiefbauamt eingereicht werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: