Ein Auswärtspunkt

Das zweite Spiel des Wochenendes haben die FB Riders auswärts gegen Wizards Bern Burgdorf nach Verlängerung 3:2 verloren, damit aber immerhin einen auswärtspunkt geholt. Das gestrige Spiel gegen Winterthur schien sich zu wiederholen. Das Startdrittel gewannen die Riders 0:2, liessen den Gegner im Mitteldrittel wieder herankommen und verloren schlussendlich.


Wieder entschied ein Durchhänger im Mitteldrittel die Partie zu Ungunsten der Riders. Im Startdrittel war Dürnten-Bubikon-Rüti klar die bessere Mannschaft. Diese spielerische Überlegenheit wussten sie auch in zählbares umzumünzen. Zuerst traf Franziska Röder durch einen Abstauber bereits in der vierten Spielminute. Danach erhöhte Katja Timmel kurz vor der ersten Pause dank eines Freistosstreffers auf 0:2. Der Start ins Mitteldrittel gelang den Riders wiederum merklich schlechter als dem Gegner. Zwischendurch bombardierte der Gegner das Tor der Riders regelrecht. In der 28. Minute schliesslich gelang der verdiente Anschlusstreffer und kurz vor der Pause war der Ausgleich Tatsache.


Im Schlussabschnitt fand ein offener Schlagabtausch statt. Beide Mannschaften kamen zu Grosschancen, liessen diese jedoch ungenutzt. Burgdorf kam dank zwei Strafen zu den besseren Möglichkeiten, aber auch die Riders liessen viel ungenutzt. So verpassten die Zürcherinnen einen Shorthander nur dank einer Glanzparade der Berner Torhüterin. In der Verlängerung vergab der Gastgeber das Siegestor bereits kurz nach Wiederanpfiff, als sie nach einem Konter nur die Latte trafen. Schlussendlich entschied sich dennoch die Partie zu Gunsten der Bernerinnen. Die Ritterinnen konnten nach einem Gewühl den Ball nicht vor dem Tor wegbringen und eine Ritterin schlug den Ball unglücklich ins eigene Tor.


Die beiden Mannschaften boten ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für die Berner. Bereit nächsten Sonntag können die Riders Revanche nehmen. Die beiden Teams treffen wiederum in Burgdorf im Achtelfinal des Schweizer Cup aufeinander.


Wizards Bern Burgdorf - Dürnten-Bubikon-Rüti 3:2 n.V. (0:2, 2:0,0:0)


 

Neue Schützenmatt, Burgdorf. 86 Zuschauer. SR Brändle/ Niedermann. 
Tore: 4. Röder (Isjomina) 0:1. 20. Timmel (Rasmussen) 0:2. 28. Rudh (Marendaz) 1:2. 40. Lackova (Häubi) 2:2. 63. Eigentor 3:2.
Strafen: keine Strafen gegen Wizards Bern Burgdorf. 2mal 2 Minuten gegen Dürnten-Bubikon-Rüti. 
Dürnten-Bubikon-Rüti: Fauser; Polenska, Spaargaren; Timmel, Rasmussen; Hägglund, Isjomina, Röder; Pfister, Radasci, Thoma; Knecht; Jablonowska, Legowska; Alder; Fergg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: