Dichtung und Wahrheit zu "Evitas" Tantratempel

In der heutigen Ausgabe publiziert der "Zürcher Oberländer" ein grösseres Porträt über "Evita", die im Kämmoos in Bubikon ein Tantra-Studio, den "Dahar's Tempel", betreibt. Im Artikel wird behauptet, das "lokale Newsportal" – gemeint ist "buebikernews" – habe in einem Bericht vor einem Jahr "Evitas" richtigen Namen genannt. Diese Namenserwähnung habe der Tantra-Meisterin "eine Reihe von neugierigen Männern beschert, die bei ihr läuteten", schreibt der ZO. Und weiter: "Sie macht ein ernstes Gesicht. Auf diese Begleiterscheinung könne sie verzichten."

 

Diese Darstellung ist falsch. Richtig ist Folgendes: Am  9. November 2012 hatte "buebikernews" über die Eröffnung des Tantra-Tempels berichtet. Im Bericht erwähnte "buebikernews" – gestützt auf eine amtliche Publikation im Schweizerischen Handelsamtsblatt – auch den Namen der GmbH, welche den Tempel betreibt.  Am 6. Dezember 2012, also fast einen Monat nach unserem Bericht, erkundigte sich "Evita" bei "buebikernews" nach den Werbetarifen. Gleichzeitig bat sie darum, den Firmennamen im Bericht vom 9. November zu anonymisieren. Sie äusserte die Befürchtung, dass man sie durch Recherchen im Handelsregister nach den Zeichnungsberechtigten der GmbH identifizieren könnte. "buebikernews" kam diesem Wunsch nach und änderte den Firmennamen im seinerzeitigen Bericht in "XY GmbH" ab. Der richtige Name von "Evita" wurde auf "buebikernews" zu keinem Zeitpunkt genannt.

 

"buebikernews" hat im übrigen auf die Publikation von Werbebannern für das Wellness-Angebot von "Evita" verzichtet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: