Bankraub in Dübendorf: Belohnung ausgesetzt

Im Falle eines bewaffneten Banküberfalls in Dübendorf vom 30. Juli 2013 hat die Kantonspolizei eine Belohnung von 5000 Franken ausgesetzt und Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht.


Ein bewaffneter Unbekannter hatte am Montagnachmittag (30.7.2012) in Dübendorf eine Bankfiliale überfallen und dabei mehrere Zehntausend Franken Bargeld erbeutet. Verletzt wurde niemand. Der Unbekannte betrat um 16.00 Uhr die an der Wallisellenstrasse liegende Bankfiliale und bedrohte die beiden allein im Schalterraum anwesenden Angestellten mit einer Pistole. Er zwang sie zur Herausgabe von mehreren Zehntausend Franken Bargeld in Schweizer Franken, Euro, US-Dollar sowie englischen Pfund. Nachdem der Mann die beiden Angestellten mit einem Pfefferspray besprüht hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Die sofort durch die Kantonspolizei Zürich eingeleitete Fahndung, an der sich auch mehrere Kommunalpolizeien beteiligten, verlief bislang ohne Ergebnis.

Der Täter ist 25 bis 35 Jahre alt und etwa 170 bis 180 cm gross, hat eine mittlere Statur sowie kurzgeschnittene dunkle Haare und einen Dreitagebart, trug ein grünes Poloshirt mit rotem Emblem auf der linken Brustseite, eine schwarze Schirmmütze mit gelbem Aufdruck sowie eine Sehbrille mit schwarzem Gestell, war mit einer Pistole bewaffnet, sprach Schweizerdeutsch.

Zeugenaufruf: Personen, die im Zusammenhang mit diesem Raub Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich unter Tel. 044 247 22 11 in Verbindung zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: