Beziehungsdrama in Dietliker Tiefgarage

Im Verlaufe einer Auseinandersetzung, bei der eine Schusswaffe eingesetzt wurde, sind am Dienstagnachmittag (20.8.2013) in Dietlikon ein Mann tödlich und eine Frau schwer verletzt worden.

 

Nach ersten Erkenntnissen kam es um 13.00 Uhr in einer Tiefgarage im Dietlikoner Industriegebiet zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 28-jährigen Mann und einer 24-jährigen Frau. Dabei fielen Schüsse. Der 28-Jährige wurde nach der ärztlichen Erstversorgung vor Ort mit einem REGA-Helikopter ins Spital geflogen, wo er wenig später an den schweren Schussverletzungen starb. Die 24-Jährige musste mit schweren Schussverletzungen mit der Sanität ins Spital gebracht werden.


Beim tödlich verletzten Mann handelt um einen 28 Jahre alten Serben, bei der schwerverletzten Frau um eine 24 Jahre alte Schweizerin. Die beiden waren verheiratet. Die dreijährige Tochter der beiden, die bei der Auseinandersetzung anwesend war, blieb unverletzt und konnte in die Obhut von Verwandten gegeben werden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Zürich sowie der Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte ist davon auszugehen, dass der Mann seine Ehefrau in der Tiefgarage durch Schüsse aus einer Faustfeuerwaffe schwer verletzt und sich anschliessend selber gerichtet hat. Wieso es zu dieser Tat kam, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Der 28-jährige mutmassliche Täter ist bei der Polizei wegen häuslicher Gewalt registriert.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich die Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte, das Forensische Institut Zürich, die Kommunalpolizeien von Dietlikon, Bassersdorf, Dübendorf sowie Opfikon, Schutz & Rettung Zürich sowie die REGA.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: