Auto versank im Walensee – Insassen gerettet

Am frühen Samstagabend (03.08.2013) um 17:35 Uhr ist es auf der Strecke Betlis – Wesen zu einem spektakulären Selbstunfall gekommen. Ein Auto mit drei Personen kam von der Strasse ab. Das Auto stürzte in den See. Die Insassen konnten gerettet werden, bevor das Auto im See versank. Er dürfte über 40 Meter auf dem Seegrund liegen. Bis anhing konnte es durch Taucher der Kantonspolizei St.Gallen nicht gesichtet werden.

 

Ein 23-jähriger Lenker fuhr mit dem Auto von Weesen in Richtung Betlis. Im Gebiet Muslen kam das Auto von der Strasse ab und durchschlug einen Röhrenzaun. Es kippte auf die rechte Seite, überschlug sich mehrere Male und landete schliesslich einige Meter weiter unten im See. Alle drei Insassen konnten sich selbständig aus dem Auto befreien. Der Unfall wurde durch zwei Personen auf einem Schlauchboot beobachtet. Das Boot konnte die beiden Männer und die Frau unverletzt aufnehmen und ans Land bringen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest beim Lenker zeigte einen positiven Wert an. Sein Führerausweis wurde ihm entzogen.

 

Am Sonntagvormittag wurden mehrere Tauchgänge durchgeführt. Die Taucher der Kantonspolizei St.Gallen konnten in einer Tiefe von rund 11 Metern Fahrzeugteile orten. Das Auto muss über diese Geländekante und die anschliessende Steilwand gestürzt sein. Aus Sicherheitsgründen suchten die Taucher bis 40 Meter Tiefe den See ab. Ob und wann der gesunkene blaue MG geborgen wird, ist im Moment noch unklar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: