Seilbahnunglück im Wägital mit zwei Toten

Am Samstagmittag, 3. August 2013, ist in Innerthal eine Transportseilbahn aus bisher ungeklär-ten Gründen abgestürzt. Dabei wurde ein Ehepaar getötet, ihr Kleinkind erlitt schwere Verletzungen.

 

Nach 12.30 Uhr fuhr die Transportseilbahn von der Alp Bärlaui talwärts. Aus bisher nicht bekannten Gründen stürzte die Transportkiste nach rund 900 Metern mit den drei Insassen – eine 31-jährige Frau, ihr 38-jähriger Ehemann und ihr einjähriges Kleinkind – rund 30 Meter in ein steiles Waldgebiet ab. Die Frau und ihr Mann erlitten beim Aufprall und dem anschliessend Absturz über eine mehrere Meter hohe Felswand tödliche Verletzungen. Ihr Kleinkind, welches sich in einem Tragrucksack befand, wurde durch Äste und Gestrüpp vor dem Absturz über die Felswand bewahrt. Für die Bergung der Verunfallten sowie die Tatbestandsaufahme standen nebst zwei Helikoptern der Rettungsflugwacht und einem Helikopter der Kantonspolizei Zürich rund zwei Dutzend Einsatzkräfte des Rettungsdienstes Lachen, der SAC-Sektion Zindelspitz und der Kantonspolizei Schwyz im Einsatz. Die Seilbahn ist für Personentransporte nicht zugelassen. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Schwyz und die Staatsanwaltschaft March abgeklärt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: