Feuerteufel in Uster

Polizei sucht Zeugen nach mehreren Brandstiftungen

Bild: KAPO ZH
Bild: KAPO ZH

In der Nacht auf Sonntag (28.7.2013) wurden bei der Badi Uster im Bereich Seeweg / Uferweg, verschiedene Brandstiftungen begangen. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Franken. Die Polizei sucht Zeugen.

 

Die Meldung von Schutz & Rettung Zürich, dass in Uster am Seeweg ein Schopf brenne, ging bei der Polizei kurz nach 2 Uhr in der Nacht ein. Die Feuerwehr Uster und mehrere Funktionäre der Kantonspolizei Zürich sowie der Stadtpolizei Uster wurden zum Strandbad aufgeboten. Es handelte sich um einen Holzstapel, unmittelbar an der Wand einer Scheune, welcher brannte. Während den Löscharbeiten am Seeweg stellten die Hilfskräfte fest, dass auch versucht wurde, auf dem Seeweg-Parkplatz ein Auto anzuzünden. Ausserdem brannte es in den Toilettenanlagen am Uferweg und ein Abfalleimer in der Nähe stand ebenfalls in Flammen. In der Nähe der Brände wurde ausserdem ein Weidezaun beschädigt. Vermutlich hängt diese Sachbeschädigung mit den Brandstiftungen zusammen. Die Polizei geht davon aus, dass alle Feuer vorsätzlich und durch die selbe Täterschaft gelegt wurden. Die Brandstifter sind zurzeit unbekannt.

Personen, welche Angaben zu den Bränden oder zu den Brandstiftern mach können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Polizeistation Uster, Tel. 044 943 79 00, in Verbindung zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: