Polizei warnt vor Trickdieben mit Schmuck

Billigschmuck, der für den Trickdiebstahl verwendet wird (Bilder: KAPO SG)
Billigschmuck, der für den Trickdiebstahl verwendet wird (Bilder: KAPO SG)

In der sanktgallischen Nachbarregion ist in den vergangenen Tagen wiederholt zu Trickdiebstählen gekommen: Aufgrund des Vorgehens geht die Kantonspolizei St.Gallen davon aus, dass es sich immer um die gleiche Täterschaft handelt. Die Kantonspolizei rät erneut zur Vorsicht und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

 

Die vier unbekannten Beschuldigten, zwei Männer und zwei Frauen, sind in einem dunklen Auto unterwegs. Sie fragen vornehmlich ältere Frauen und Männer in gebrochenem Deutsch nach dem Weg ins Spital. Als Dankeschön legen sie den Geschädigten billigen Halsschmuck um oder drücken ihnen einen Ring in die Hand, siehe Bildbeilage. Dabei stehlen sie den Geschädigten den echten Schmuck.

 

Personen, welche Hinweise im Zusammenhang mit Trickdiebstählen machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei St.Gallen, 058 229 49 49, in Verbindung zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: