Oberländer Hanf...

Verhaftungen und Beschlagnahmungen

Bilder: KAPO ZH
Bilder: KAPO ZH

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochmorgen (22.5.2013) im Zürcher Oberland eine Hanf-Indooranlage ausgehoben und insgesamt rund 800 Pflanzen und gegen 1‘000 Setzlinge sichergestellt; drei Personen wurden festgenommen.

 

Polizeiliche Abklärungen führten kurz vor 6.00 Uhr in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu einer Kontrolle, da der dringende Verdacht bestand, dass dort Hanf angebaut wird. Vor Ort trafen die Kantonspolizisten auf einen 46-jährigen Mann und dessen 29-jährige Partnerin. In den durchsuchten Räumlichkeiten stellten die Ermittler 800 Pflanzen (davon 50 Mutterpflanzen) und gegen 1‘000 Setzlinge sowie die gesamte Anlage sicher. Die beiden Tatverdächtigen wurden verhaftet.

Ein mutmasslicher Komplize, ein 39-jähriger Deutscher, konnte aufgrund weiterer polizeilicher Ermittlungen am Donnerstagmorgen (23.5.13) im Kanton Aargau ebenfalls festgenommen werden. Die Verhafteten werden im Anschluss an die polizeiliche Sachbearbeitung der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: