Feuer nach Einbruch

Drei Personen erlitten im Laufe des Dienstagvormittags (21.5.2013) in Meilen leichte Rauchgasvergiftungen, als sie nach einem Einbruch in ein Restaurant das Gebäude betraten. Aus unbekannten Gründen entstand im Untergeschoss ein Mottbrand und starker Rauch.

 

Der Betreiber eines Restaurants an der General-Wille-Strasse in Meilen meldete bei der Kantonspolizei Zürich kurz nach 10 Uhr, dass in seinen Betrieb eingebrochen worden sei. Ein Stationierter der Kantonspolizei begab sich kurze Zeit später mit dem Besitzer des Restaurants und dem Geranten in die Liegenschaft, um einen ersten Augenschein zu nehmen. Sie stellten fest, dass es im Restaurant starken Rauch hatte und sehr heiss war. Durch die Polizei wurde deshalb die Feuerwehr aufgeboten. Diese konnte den Rauch absaugen und die Räume lüften. Alle drei Personen, welche die Liegenschaft zuvor betreten hatten, erlitten leichte Rauchvergiftungen und mussten durch die Ambulanz ins Spital gebracht werden. Zwei der drei Verletzten konnten das Spital bereits wieder verlassen, eine Person befindet sich zur Beobachtung nach wie vor in ärztlicher Behandlung.


Zum jetzigen Zeitpunkt steht fest, dass unbekannte Täter in das Restaurant eingebrochen waren. Sie wuchteten den Zigarettenautomaten auf und entwendeten den Inhalt. Aus bisher unbekannten Gründen entstand dabei im Untergeschoss ein Mottbrand. Durch die starke Rauchentwicklung gab es im Restaurant erheblichen Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen das Forensische Institut Zürich, die Feuerwehren Meilen, Schutz & Rettung Zürich und für die Verkehrsregelung die Feuerwehr Erlenbach im Einsatz. Ermittlungen zur bisher unbekannten Täterschaft und zur mutmasslichen Brandstiftung werden zurzeit durch die Kantonspolizei Zürich getätigt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: