100 Liter Hydraulikoel flossen in den Obersee

Am Mittwochmorgen, 1. Mai 2013, sind in Altendorf rund Hundert Liter Hydraulikoel durch einen Unterwasserkanal in den Zürichsee geflossen. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Die verschmutzte Fläche weist die Grösse eines Fussballfeldes auf. Für die Erstellung einer Oelsperre wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Altendorf und des Seerettungsdienstes Pfäffikon aufgeboten.

Weshalb das Oel von einer Hydraulikanlage des Kraftwerkes in den Unterwasserkanal gelangen konnte, wird zurzeit durch die Kantonspolizei Schwyz abgeklärt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: