Beim Wandern in den Churfirsten abgestürzt

Am Donnerstagabend (25.04.2013) ist eine 59-jährige Frau im Gebiet Schrina-Obersäss in Churfirsten-Region tot aufgefunden worden. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse ist die Frau beim Wandern ausgerutscht und rund zweihundert Meter in den Tod gestürzt.


Gegen 18:30 Uhr meldete ein Berggänger der Polizei, dass im Bereich Schrina-Obersäss, unterhalb eines Wanderweges, eine Person liegt und auf sein Zurufen nicht reagiert. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Die Rettungsflugwacht konnte die 59-jährige Frau mittels einer Winde bergen. Die Situation vor Ort wurde durch Beamte des Alpinkaders der Kantonspolizei St. Gallen aufgenommen. Gemäss den heute vorliegenden Erkenntnissen war die 59-Jährige zu Fuss auf einem Wanderweg oberhalb der Absturzstelle unterwegs. Dort muss sie ausgerutscht und rund 200 m in die Tiefe gestürzt sein. Unweit der verstorbenen Frau konnte ein Rucksack mit den persönlichen Utensilien aufgefunden werden. Dies ermöglichte der Polizei die rasche Identifikation der verunglückten Frau.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: