zol.ch soll kosten

Das Online-Portal der ZO Medien AG soll kostenpflichtig werden: Auf nächstes Jahr ist die Einführung eines Bezahlmodells geplant, wie der "Zürcher Oberländer" in seiner heutigen Ausgabe schreibt. Man habe erkannt, dass die Werbeeinnahmen aus dem digitalen Geschäft die Mindereinnahmen aus dem Print nicht komplett auffangen können. "Die Herausforderung besteht darin, ein Modell zu finden, mit dem wir für die bisher gratis erbrachten Leistungen einen gerechten Preis verlangen können – ohne Nutzer zu verlieren", zitiert das Blatt CEO Peter Edelmann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: