Vermisste Studentin: Keine neuen Fakten

kapo.Mit Helikopter und Booten wurden beide Zuger Seen und weitere Gebiete des Ägeritals stundenlang abgesucht. Leider bisher erfolglos. Aktuell verdichten sich die Hinweise, dass von einem Suizid ausgegangen werden muss.


Leider wurde Olivia auch am neunten Tag ihres Verschwindens nicht gefunden. Am frühen Mittwoch (3. April 2013) ging die Suche nach der Vermissten weiter. Die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten suchten mehrere Stunden zu Wasser mit Polizeibooten und aus der Luft mit einem Helikopter. Am Vormittag wurden primär die Uferverläufe des Ägerisees und Teile des Zugersees abgesucht. Nachmittags folgten Suchflüge in weiteren Teilen des Ägeritals. Zudem folgen zusätzliche Suchaktionen mit einem Bluthund. Zurzeit verdichten sich die Hinweise, dass das Verschwinden von Olivia in einem Zusammenhang mit einem Suizid im Zugersee steht.

 

Viele Sofortmassnahmen - interne Analyse des Polizeieinsatzes


Kurz nachdem Olivia am Mittwoch (27. März 2013) vermisst gemeldet worden war, hat die Zuger Polizei diverse Sofortmassnahmen ergriffen. Ohne Zeitverzug wurde eine Notsuche des Mobiltelefons eingeleitet. Ebenso wurden die Bankverbindungen der Vermissten überprüft. Neben diversen Befragungen von Angehörigen und Bekannten haben die Einsatzkräfte die Umgebung von Olivias Wohnort weiträumig abgesucht (Weg zur Bus- und S-Bahn-Haltestelle, Waldstücke, Tobel, Bachbetten etc.). Diese Suchaktionen fanden noch am Donnerstag (28. März 2013) mit mehreren Polizeihunden - unter anderem auch mit einem Bluthund - statt. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch die Öffentlichkeit in die Suche miteinbezogen und Olivia europaweit im Schengener Informationssystem ausgeschrieben.

Die Zuger Polizei wird intern abklären, weshalb Aufnahmen von Bahnhof nicht gesichert worden sind. Es ist jedoch so, dass sich bis zum jetzigen Zeitpunkt kein einziger Zeuge bei der Polizei gemeldet hat, der Olivia im Bus bzw. in der S-Bahn, am Bahnhof Zug oder in einem Zug nachweislich gesehen hat.

Personen, die etwas über Olivias Aufenthaltsort wissen oder Zeugen, die die Vermisste gesehen haben, sind gebeten, sich umgehend zu melden (T 041 728 41 41).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: