Jugendlicher stiess Rentner in den See

Angriff ohne Grund in Rapperswil: Polizei sucht Täter mit osteuropäischem Aussehen

Am Donnerstagabend (21.03.2013), zwischen 18.20 und 18.25 Uhr, ist in Rapperswil ein 66-jähriger Mann von einem Jugendlichen vom Seequai gestossen worden. Der Rentner konnte sich an den Ufersteinen festhalten, weshalb er nicht ganz in den See fiel. Beim Zwischenfall verletzte sich der Mann. Er musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen, welche den Vorfall beachtet haben oder Angaben zu den vier Jugendlichen mit osteuropäischem Aussehen machen können.


Der Rentner spazierte alleine auf dem Seequai in Richtung Dieci. Dort kamen ihm vier Jugendliche mit osteuropäischer Erscheinung entgegen. Als diese sich auf derselben Höhe wie der 66-Jährige befanden, versetzte ihm einer der Jugendlichen einen Stoss. Der Spaziergänger fiel daraufhin vom Seequai, konnte sich aber an den Ufersteinen festhalten. Durch den Sturz erlitt der Mann verschiedene Verletzungen. Er konnte sich selbständig aus seiner Lage befreien. Sein Mobiltelefon wurde beschädigt.

 

Die Jugendlichen werden als ca. 180 cm gross mit osteuropäischem Aussehen beschrieben. Personen, welche Angaben machen können, die mit dem Vorfall in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Rapperswil-Jona, 058 229 57 00, in Verbindung zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Martin (Samstag, 30 März 2013 09:44)

    Diese Balkanbubis gehören sofort ausgeschafft.

  • #2

    Madeleine (Samstag, 30 März 2013 09:48)

    Die Linken wollen immer noch mehr solches Gesindel in die Schweiz holen, und merken immer noch nicht, dass diese Balkangauner
    hier nur pöbeln, klauen, Nichtstun etc.

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: