Die Schulpflege Bubikon steht im Gegenwind

Kritik aus fast allen politischen Lagern

Bild: www.schule-bubikon.ch/
Bild: www.schule-bubikon.ch/

Die Communiqués der Bubiker Ortsparteien der letzten Tage lassen keien Zweifel offen: Die Schulpflege Bubikon befindet sich im Gegenwind. Die Vorlage für die nächste Gemeindeversammlung – die definitive Einführung der Klassenassistenzen – wird zwar bisher nur von zwei Parteien – SVP und EDU – offen abgelehnt. Aber alle Parteien, die sich bisher zu Wort gemeldet haben, üben mehr oder weniger deutlich Kritik am Agieren der Schulbehörde im Zusammenhang mit ihren weiteren Projekten, namentlich der Verlegung des Bühlhof-Kindergartens ins Wolfhauser Ortszentrum.

 

Bei der SP ist der Aufschub des Projekts Schulraumerweiterung "auf Unverständnis gestossen", vor allem die Art und Weise, wie er zustande kam. Die SP ist der Meinung, "dass hauptsächlich Kommunikationspannen die Hauptschuld an der unschönen Entwicklung des Streits tragen, der zwischen den Behörden und jenen, die den Kindergarten erhalten wollen ausgebrochen ist." Noch deutlicher wird die FDP: Sie tritt dafür ein, die Themen Schulraumerweiterung und Kindergarten "in der nächsten Legislaturperiode unter neuer Leitung nochmals grundsätzlich zu evaluieren." Ausserdem meldet die FDP bereits Vorbehalte an zur Überarbeitung der Schulordnung und der damit verbundenen Verkleinerung der Schulpflege von neu auf sieben Mitglieder: Eine Verschiebung auch dieses Projekts würde nach Meinung der FDP "der im Frühjahr 2014 neu zu wählenden Exekutive die Möglichkeit geben, einen allfälligen Veränderungsprozess selbst anzustossen und während der Amtsperiode mit neu gewonnenen Erkenntnissen zu verfeinern."

 

Die EVP hat sich mit Kritik an der Schulbehörde zurückgehalten, aber immerhin klar gemacht, dass auch sie für eine Erhaltung des Doppel-Kindergartens im Wolfhauser Bühlhof-Quartier eintritt. Noch keine Wortmeldung liegt seitens der CVP und der Freien Bürger vor.

 

Schulpräsident trifft sich mit Bühlhof-Vertretern

 

Gemäss Informationen von "buebikernews" trifft sich Schulpräsident Hans Murer heute Mittwoch mit Vertretern der IG Bühlhof, die eine Petition gegen die geplante Kindergartenschliessung lanciert und innert Monatsfrist fast 1500 Unterschriften zusammengebracht hatte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: