Dampfbahnfahrten nach Wolfhausen vor dem Aus?

UeBB-Gleis wird wohl vom öffentlichen Schienennetz abgetrennt – Schuld ist eine anstehende Weichensanierung

Fahrplanmässiger Dampfbahnbetrieb zwischen Wolfhausen und Bubikon am Chilbiwochenende: Damit ist wohl bald Schluss (Bild: © buebikernews.com)
Fahrplanmässiger Dampfbahnbetrieb zwischen Wolfhausen und Bubikon am Chilbiwochenende: Damit ist wohl bald Schluss (Bild: © buebikernews.com)

Wird es zwischen Bubikon und Wolfhausen bald keine Dampfbahnfahrten mehr geben? Wie am Orientierungsabend zur Ortsplanung im Geissbergsaal in Wolfhausen bekannt wurde, ist das alte UeBB-Gleis im Richtplan nicht mehr als Industriegleis vorgesehen. Gemeindepräsident Bruno Franceschini versicherte zwar, dass die Gemeinde das in ihrem Besitz befindliche Gleis erhalten wolle. Aber die SBB verlange für den Anschluss ans Schienennetz die Sanierung der Weiche in Bubikon – eine Investition von insgesamt rund zwei Millionen Franken. Alternativ stehe ein Rückbau der Weiche für weniger als 100 000 Franken zur Diskussion. Franceschini machte klar, dass wahrscheinlich die zweite Variante gewählt werde. Das wäre das Ende von Dampfbahnfahrten bis nach Wolfhausen, wie sie regelmässig noch an den Chilbiwochenenden und am Ritterhaus-Weihnachtsmarkt stattfinden. Dölf Burkhard, Präsident der Ritterhausgesellschaft, stellte die Möglichkeit in Aussicht, eine IG zur Rettung des Anschlusses ans öffentliche Schienennetz zu gründen.

 

Zahlreiche Bubikerinnen und Wolfhauser nutzten am Montagabend die Gelegenheit, sich detailliert auf die Gemeindeversammlung vom 13. März vorzubereiten. Zur Revision der Richt- und Nutzungsplanung informierten Gemeinderat und Planungsvorstand Othmar Hiestand sowie Ortsplaner Peter von Känel vom Planungsbüro Suter von Känel Wild AG. Gegenüber dem ersten Entwurf, der im Mai letzten Jahres ebenfalls an einem Orientierungsabend präsentiert worden war ("buebikernews" berichtete), hatten sich im weiteren Verfahren geringfügige Änderungen ergeben. So hatte beispielsweise die Schulpflege ihren Antrag, das Kindergartengrundstück im Wolfhauser Bühlhof-Quartier von der Zone für öffentliche Bauten in die Wohnzone umzuzonen, zurückgezogen ("buebikernews" berichtete). Gegen das Vorhaben war ein Dutzend Einwendungen vorgebracht worden, unter anderem von der SVP Bubikon, die auch treibende Kraft war hinter der Petition gegen die Pläne der Schulpflege, den Kindergarten zu schliessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: