Coop nimmt vier weitere Gerichte vom Markt

Die Firma Hilcona hat Coop informiert, dass Vorprodukte ihres deutschen Lieferanten Vossko möglicherweise nicht deklarierte Anteile von Pferdefleisch beinhalten. Laboranalysen bestätigten, dass vier Hilcona-Produkte im Coop Sortiment auch Anteile von Pferdefleisch aufweisen. Der Verkauf dieser Produkte wurde sofort gestoppt, wie Coop in einer Mitteilung schreibt.

Die Artikel werden auf Schweizer Fleisch umgestellt und ab Mittwoch, 20. Februar 2013 schrittweise wieder in das Coop Sortiment aufgenommen. Coop bedauere sehr, dass Coop-Produkte von diesem europäischen Betrugsfall betroffen sind. Die Produkte können in allen Coop Supermärkten zurückgegeben werden, das Geld wird zurückerstattet.

Coop werde ihre Qualitätskontrollen gemeinsam mit ihren Lieferanten weiter intensivieren. Zudem werde Coop ihre Strategie, auf Schweizer Produkte zu setzen, konsequent weiter verfolgen und bei den Eigenmarken-Fertigprodukten die Umstellung auf Schweizer Fleisch vorantreiben.

Folgende Produkte wurden vorübergehend aus dem Verkauf genommen:

  • Fertiggericht Plan B hot chili 370 gr
  • Spaghetti alla Bolognese 500 gr
  • Sugo 425 gr und 210 gr
  • Fertiggericht Hörnli mit Gehacktem 370 gr

Inzwischen haben auch Manor und Volg das Hilcona-Gericht "Ghackets mit Hörnli" aus dem Verkauf genommen. Die in Schaan (Fürstentum Liechtenstein) domizilierte Hilcona ihrerseits erweitere die Liste der betroffenen Produkte auf sieben Gerichte, die ab sofort vom Markt genomen  werden:

  • Hilcona Gehacktes mit Hörnli 370 gr
  • Hilcona Foodservice Sauce Bolognese
  • Combino Tortelloni Rindfleisch 400 gr
  • Fertiggericht Hörnli mit Gehacktem 370 gr
  • Spaghetti alla Bolognese 500 gr
  • Sugo 435 gr und 210 gr
  • Fertiggericht Hot Chilli 370 gr

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: