Ein Sieg der Vernunft

1456 Bubikerinnen  und – vor allem – Wolfhauser haben innert Monatsfrist die Petition gegen die Schliessung des Büelhof-Chindsgis unterschrieben. Und siehe da: Die Schulpflege lenkt ein, belässt eine der beiden Kindergartenabteilungen im Bühlhof-Quartier und stellt die Schulraumerweiterung in Wolfhausen um zwei Jahre zurück.

 

Ein Sieg der Strasse, die genügend Druck auf die Schulbehörde aufgebaut hat? Wir meinen: Ein Sieg der Vernunft! Wer die Mehrheitsverhältnisse an Gemeindeversammlungen und bei Urnenabstimmungen in Bubikon betrachtet, muss zwangsläufig zum Schluss kommen: Auch wenn nicht alle der 1456 stimmberechtigt sind – mit einer derart starken Opposition wären die Projekte der Schulpflege chancenlos gewesen. Die Schulpflege hat klug gehandelt, es nicht darauf ankommen zu lassen und frühzeitig umzudisponieren. Damit ist der Weg frei für Unbestrittenes, namentlich das Turnhallenprojekt.

 

Die Bubiker und Wolfhauser Bevölkerung hat bewiesen, dass in unserer Gemeinde die Demokratie lebt. Die Behörden haben bewiesen, dass sie das Augenmass bewahren können und nicht aus purem Prestige ein hoffnungsloses Unterfangen "durchzustieren" versuchen. Wie definitiv die Rettung des Bühlhof-Kindergartens ist – das ist allerdings eine andere Frage...

 

 

Thomas Illi, Chefredaktor "buebikernews"

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Toni Hintermann (Freitag, 08 Februar 2013 19:12)

    Da kann man im besten Fall von einem Teilerfolg sprechen. Natürlich ist das nicht, was die Petition wollte. So klug ist dieser Schachzug nicht. Zurückgestellt um zwei Jahre, und dann geht alles von vorne los? So einfach lassen wir diese Salamitaktik nicht durchgehen. Hier kann sich die Schule bereits auf weitere Schritte der IG Büelhof bereit machen.

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: