Höhenstrasse wird saniert

Die Höhenstrasse zwischen Wernetshausen (Hinwil) und dem Hasenstrick bei Oberdürnten ist in einem schlechten Zustand. Um sie für die Verkehrsteilneh-menden sicherer zu machen, muss der Abschnitt erneuert und verbreitert wer-den. Gleichzeitig saniert das kantonale Tiefbauamt den Wanderweg entlang der Höhenstrasse und verbessert die Sicherheit für Fussgänger in Wernetshausen mit einer Tempo-30-Zone. Dazu hat der Regierungsrat einen Betrag von 5,8 Mil-lionen Franken bewilligt.


Die Höhenstrasse, die den Hinwiler Ortsteil Wernetshausen mit Oberdürnten verbindet, ist in einem schlechten Zustand. Zudem können bei der heutigen Fahrbahnbreite von 4,65 bis 5,2 Metern ein Personenwagen und ein Lastwagen nur in langsamer Fahrt kreuzen. Das kantonale Tiefbauamt verbreitert deshalb die Höhenstrasse im Abschnitt zwischen der Ortseinfahrt Wernetshausen und dem Hasenstrick auf 5,5 Meter und erneuert den Fahrbahnoberbau sowie die Entwässerung. Gleichzeitig wird der Fuss- und Wanderweg zwischen Wernetshausen und Hasenstrick erneuert und auf durchgehend zwei Meter verbreitert.


Innerhalb von Wernetshausen lassen die bestehenden Häuser keinen Ausbau der Strasse für die ortsübliche Geschwindigkeit von 50 km/h zu. Das Projekt beschränkt sich in diesem Bereich deshalb auf minimale Fahrbahnbreiten, die das Kreuzen nicht an allen Stellen erlauben. Um die Sicherheit für Fussgänger zu erhöhen, wird die Kantonspolizei als Ergänzung zu den baulichen Massnahmen zwischen dem Ortseingang und der Einmündung der Bachtelstrasse eine Tempo-30-Zone signalisieren. In den Eingangsbereichen und beim Fussgängerübergang zur Frohbergstrasse werden seitlich angelegte Warteräu-me erstellt, um die Tempo-30-Zone zu verdeutlichen. Zudem wird der Fussgänger-Übergang beim Dorfladen mit einer Mittelinsel gesichert.


Das Strassenprojekt kostet insgesamt 5,8 Millionen Franken. Der Regierungsrat hat den entsprechenden Kredit bewilligt. Die Bauarbeiten beginnen im Frühling 2013 und dauern voraussichtlich bis Sommer 2014.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: