Riders verlieren klar

Im Kampf um die Playoffplätze machen die Floorball Riders Dürnten – Bubikon – Rüti mit der 1:5-Niederlage gegen den UHC Dietlikon einen herben Rückschritt.

Top motiviert und mit einem klaren Ziel gingen die Riders ins Spiel. Es passierte, was auf Seiten der Riders eben nicht passieren sollte; ein frühes Gegentor. Dietlikon erwischte zweifelsohne den besseren Start und war über weite Strecken schneller und zielstrebiger. Die Zürcher Oberländerinnen hielten aber dagegen, zumindest bis zur 11. Minute. Mit einem Doppelschlag vergrösserte Dietlikon den Vorsprung auf 0:3. Dies war zugleich das erste Pausenresultat.

Gutes Mitteldrittel


Um den Druck und die Intensität zu erhöhen, stellte der Trainerstab der Riders auf zwei Linien um. Und es schien sich auszuzahlen, die Ritterinnen verkürzten gleich nach Anpfiff des zweiten Drittels auf 1:3. Motiviert glaubten sie an die Wende, die durchaus hätte eintreffen können. Die Riders erspielten sich oftmals gute Chancen, vermochten sie aber nicht in Zählbares umzusetzen. Anders die Dietlikonerinnen; Eine Unachtsamkeit in der Riders-Defensive nutzten sie prompt für ihr viertes Tor.
Darauffolgend hätte ein zugesprochener Penalty die Riders wieder ins Spiel bringen können. Dieser und auch die anschliessende Strafe konnten aber nicht genutzt werden. (fbr)

Emotionsloses letztes Drittel


Nach dem unentschiedenen Mitteldrittel peilten die Riders natürlich eine erneute Steigerung an, um das Spiel nicht nur ausgeglichen zu gestalten, sondern gar eine Wende erzwingen zu können. Dieses Vorhaben wurde durch eine Strafe wegen hohen Stocks gestoppt. Das Unterzahlspiel der Ritterinnen funktionierte zwar gut, kurz vor Ablauf der Strafe erzielte der UHC Dietlikon aber doch noch das vorentscheidende 1:5. Wenig Emotionen fand man in diesem Spiel was den Riders wahrscheinlich gut getan hätte. Zehn Minuten vor Schluss bezogen die Gastgeberinnen ihr Time-Out, aber auch diese Worte und Umstellungen vermochten nicht die nötige Wirkung. Somit verloren die FB Riders Dürnten-Bubikon-Rüti dieses wichtige Spiel mit 1:5 und sitzen vier Spiele vor Schluss nun mit sechs Punkten Rückstand auf dem 5. Platz fest.


Dürnten-Bubikon-Rüti - UHC Dietlikon 1:5 (0:3, 1:1, 0:1)
Roosriet, Rüti ZH. 136 Zuschauer. SR Brändle/Rosenberger.
Tore: 2. Suter 0:1. 12. Berner 0:2. 12. Suter (Weiss) 0:3. 21. Schmucki (Muuri) 1:3. 24. Hermann (Suter) 1:4. 45. Weiss (Vögeli) 1:5. 
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Dürnten-Bubikon-Rüti. 1mal 2 Minuten gegen UHC Dietlikon.

FB Riders: Jud; Altwegg, Frölich; Muuri, Luomaniemi, Pfister; Timmel, Spaargaren; Hägglund, Kihm, Thoma; Buchs, Widmer; Legowska, Röder, Knecht; Schmucki, Raimann, Holdener, Fauser
UHC Dietlikon: Tomatis; Hollenstein, Rittmeyer, Wiki, Güttinger, Gabathuler, Gämperli, Wüthrich, Vögeli, Bickel, Ackermann, Suter, Zimmermann, Berner, Chalverat, Streiff, Hermann, Weiss, Schmid.
Bemerkungen: FB Riders ohne Timonen, Rasmussen (verletzt), Bieri (krank), Ulrich (überzählig). – Suter (Dietlikon) und Schmucki (FB Riders) als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: