Knochen sind uralt

kapo.Ende Juni vergangenen Jahres hatte ein Spaziergänger im Jungholz-Wald bei Uster einen mit Moosflechten überwachsenen Plastiksack mit verschiedenen Knochen gefunden. Zahlreiche Medien hatten seinerzeit über den Knochenfund berichtet.

Die Knochen waren zur forensischen Untersuchung ins Institut für Rechtsmedizin überbracht worden. Gemäss nun vorliegenem Gutachten handelt es sich um menschliche Knochen. Diese sind zwischen 200 und 400 Jahre alt. Woher diese stammen ist nicht klar. Ebenfalls ist nicht bekannt, wer seinerzeit den Plastiksack mit den menschlichen Überresten im Wald deponiert hatte. Gemäss Abklärungen lagen diese bereits mehrere Jahrzehnte im Jungholz-Wald. 

Weitere behördliche Ermittlungen werden nicht getätigt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: