Christina Surer fand in Bubikon kein Kleid...

...und andere Geschichten aus der Klatschpresse

Christina Surer (38) und Martin Tomczyk (31) haben sich am 5. Januar das Ja-Wort gegeben. Aber was um alles in der Welt hat das mit Bubikon zu tun? Sie habe lange nach einem Kleid gesucht, verriet die schöne Rennfahrerin der "Schweizer Illustrierten", in New York, Berlin, München Freiburg und Bubikon. Fündig geworden sei sie aber in Zürich bei Zoro, schreibt das Promi-Blatt in der heutigen Ausgabe: ein Kleid von Emé di Emé. Sicher keine einfache Suche: Surer ist hochschwanger.

 

*

 

Nicht um Tanz auf Hochzeiten geht es im "Sonntagsblick" von gestern, sondern um Gleichberechtigung von Schwulen Lesben im Turniertanz. Das Blatt zitiert ein im so geannnten "Equality Dance" international recht erfolgreiches Paar aus Wolfhausen, Judith Wildi (46) und Helene Grob (45). Zusammen mit anderen setzen sich die beiden Bubikerinnen – privat seit 12 Jahren ein Paar und seit zehn Jahren auch ein Tanzpaar – öffentlich dafür ein, dass "Eqauality Dancer" auch an Profiturnieren zugelassen werden. Dabei sind die regulären Turniere laut der Zeitung für Judith Wildi und Helene Grob selber gar nicht das Hauptziel: "Wir sind glücklich auf unseren Equality-Veranstaltungen."

Bild: www.schweizer-illustrierte.ch/
Bild: www.schweizer-illustrierte.ch/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: