Nach Vergewaltigung abgetrieben: Regierung hat keine Zahlen

Der Zürcher Regierungsrat vermag nicht zu sagen, wieviele Vergewaltigungen in den letzten zehn Jahre eine Schwangerschaft zur Folge hatte und wieviele Abtreibungen daraus resultierten. Dies geht aus der regierungsrätlichen Antwort auf eine entsprechende Anfrage der EDU-Kantonsräte Hans Peter Häring (Wettswil), Heinz Kyburz (Männedorf) und Erich Vontobel (Bubikon) hervor. Laut dem Regierungrat kam es zwischen 2000 und 2010 im Kanton Zürich zu 200 Verurteilungen Erwachsener wegen Vergewaltigung, Zwischen 2003 und 2011 sind jährlich zwischen 2152 (2006) und 2525 (2003) Abtreibungen gemeldet worden. Der Anteil der unter 18-jährigen Frauern schwankte zwischen 53 (2011) und 87 (2005) Frauen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: