Ein Wienachtsmärt wie ein Adventskalender

Ein so stimmungsvoller Bubiker Wienachtsmärt im Ritterhaus-Hof hat es seit vielen Jahren nicht mehr gegeben. Es stimmte einfach alles: herrliches Winterwetter, klirrende Kälte, die nun mal dazu gehört und erst den Appetit für all die feinen Sachen bis hin zum Glühwein erweckt, schöne Stände, gute Laune und viel, viel Publikum aus nah und fern. Besonders schön: Auch der Christbaumverkauf fand wieder statt, im ausdrücklichen Gedenken an Christbaum-Bauer Goerg Wüthrich, der im vergangenen Jahr kurz nach dem Märt überraschend verstorben war. Sein Enkel Lukas Faust führt nun die Tradition weiter. Der Musikverein und der Söngerverein sorgten mit kleinen Konzerten im Rittersaal für zusätzliche innere Wärme. Kurz: ein Märt wie aus dem Adventskalender.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: