Rekordschnee: Des einen Freud, des andern Leid

Leserbilder: Iréne Peter, Wolfhausen
Leserbilder: Iréne Peter, Wolfhausen

Die Rekordmenge an Dezemberschnee, die letzte Nacht gefallen ist, hat nebst Winterfreuden wie Schneemannbauen oder Schlitteln direkt vor der Haustüre auch eine Kehrseite: Während für den automobilen Teil der Bevölkerung die benötigte Verkehrsfläche wie immer rasch von der weissen Pracht befreit war, blieben insbesondere die Fussgängerübergänge bis weit in den Nachmittag hinein ein für viele Menschen unüberwindliches Hindernis. Wie die Leserbilder aus Wolfhausen zeigen, waren selbst wichtige Übergänge über die Landstrasse wie bei der Bushaltestelle Wolfhausen Post / Restaurant Rosenburg (Bild oben) und beim Schulhaus Geissberg / Zinkereistrasse (Bild unten) praktisch unpassierbar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: