Heimsieg gegen Burgdorf

Die Riders im Angriff...
Die Riders im Angriff...
...und der Ball liegt nach 19 Minuten und 56 Sekunden erstmals im gegnerischen Tor.
...und der Ball liegt nach 19 Minuten und 56 Sekunden erstmals im gegnerischen Tor.

Das zwölfte Meisterschaftsspiel haben die Floorball Riders Dürnten – Bubikon – Rüti vor heimischem Publikum gegen Burgdorf Wizards mit 7:4 für sich entschieden. Damit haben sie den Vorsprung auf den siebten Tabellenplatz, was gleichbedeutend mit den Play-Outs ist, auf acht Punkte ausgebaut.


Mit einem Doppelschlag in der 30. Spielminute innerhalb von neun Sekunden, legten die Riders den Grundstein zum Sieg. Zuerst hatte Katri Luomaniemi auf ein Zuspiel von Sarah Altwegg das 3:2 erzielt, danach traf Katja Timmel nach einem herrlichen Pass von Jenni Timonen zum 4:2. Nur drei Minuten später erhöhte Marianne Muuri zum vorentscheidendem 5:2.


Guter Start, aber torlos


Während die Gäste den Start ein wenig verschliefen, heizten die Zürcherinnen vor dem Tor der Burgdorferinnen mächtig ein. Jedoch mussten sie lange auf den ersten Treffer warten. Kurz vor Drittelsende konnte Narell Khim nach der Vorarbeit von Timonen denn Ball nur noch einschieben. Nach der ersten Drittelspause fiel das Skoren den beiden Teams bedeutend leichter. Burgdorf glich in der 22. Spielminute aus, bevor die Riders durch Mariette Hägglund wieder vorlegen konnten. Die Reaktion Burgdorfs liess nicht lange auf sich warten und der Ausglich war Tatsache.


„Ping-Pong-Unihockey“


Vor allem im letzten Drittel war das Spiel von vielen Fehlern von beiden Teams in der Mittelzone geprägt. Das Spiel ging abwechslungsweise in die eine, um kurz darauf mit einem Konter in die andere Richtung zu gehen. So ergaben sich für beide Teams teilweise hochkarätige Torchancen, welche aber zu oft ungenutzt blieben.


Hektische Schlussphase


Obwohl die Partie beim Anschlusstreffer der Gäste in der 55. Spielminute zum 7:4 so gut wie entschieden war, wurde es in den Schlussminuten vor dem Tor von Heidi Jud nochmals hektisch. So vergaben die Burgdorferinnen einige sehr gute Torchance. Letzen Endes konnten die Zürcher Oberländerinnen die Führung sicher über die Zeit spielen und diese so wichtigen drei Punkte gewinnen. (fbr)

 

FB Riders-Burgdorf Wizards 7:4 (1:0, 4:2,2:2)
Roosriet, Rüti ZH.

 

84 Zuschauer. SR Anderhalden / Brändle.
Tore: 20. Kihm (Timonen) 1:0. 22. Piotrowska (Isjomina) 1:1. 24. Hägglund (Luomaniemi) 2:1. 26. Lackova 2:2. 30. (29. 05) Luomaniemi (Altwegg) 3:2. 30. (29:14) Timmel (Timonen) 4:2. 33. Muuri 5:2. 46. Muuri (Timonen) 6:2. 47. Isjomina (Lackova) 6:3. 49. Legowska (Luomaniemi) 7:3. 55. Koch (Karonen) 7:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen FB Riders. keine gegen Burgdorf Wizards.
FB Riders: Jud; Timmel, Rasmussen; Altwegg, Frölich; Kihm, Muuri, Timonen; Luomaniemi, Hägglund, Pfister; Thoma;. Legowska.
Burgdorf Wizards: Beroggi; Svrckova; Mäkelä; Cina; Ratti; Koch; Gübeli; Lackova; Vértesi; Sempach; Karonen; Kaltenrieder; Oppliger; Cattaneo; Schäfer; Isjomina; Piotrowska; Rudin.
Bemerkungen: FB Riders ohne Schmucki, Buchs, (beide verletzt), Bieri (abwesend), Raimann (krank). Muuri (FB Riders) als beste Spielerin ausgezeichnet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: