Bubikon an der Urne: Nein, Nein, Nein, Nein

In Bubikon sind alle Vorlagen dieses Abstimmungswochenendes abgelehnt worden: Haushoch verworfen wurden die beiden kantonalen Vorlagen zur Grundstufe. 318 Ja beziehungsweise 440 Ja standen 1410 Nein beziehungsweise 1268 Nein gegenüber. In der Stichfrage hätte in Bubikon der Gegenvorschlag des Kantonsrats (870 Stimmen zu 442 Stimmen) obsiegt. Fast ebenso deutlich, mit 534 Ja zu 1176 Nein, sagten die Bubikerinnen und Wolfhauser Nein zur Volksinitiative "Rechtsschutz für alle (Mietgericht gebührenfrei)". Etwas gnädiger war Bubikon zur zweiten Mieterschutz-Initiative, der Vorlage "Transparente Mieten": Diese wurde nur mit 753 Ja zu 956 Nein abgelehnt. Ganz knapp war das Resultat hingegen bei der eidgenössischen Vorlage, dem Tierseuchengesetz: Hier sagten 826 Bubiker Ja, 875 waren dagegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: