Kahlschlag im Kapfwald

Pilzbefall führt zu Fällaktion bei Eschen - Verkehrsbehinderungen an der Kämmoosstrasse

Im Kapfwald in Bubikon muss ein groser Teil der Eschen gefällt werden: "Leider mussten wir feststellen, dass im Kapfwald beinahe alle Eschen an der Eschenwelke (Pilzbefall) erkrankt sind", schreibt die Gemeindeverwaltung in einer Mitteilung. "Der Pilzbefall beginnt an den Blättern und wächst von den Zweigen Richtung Hauptrieb, wo anschliessend durch den Pilz die Wasserversorgung unterbrochen wird. Somit beginnen die Eschenblätter zu welken und die Zweige sterben ab. Die abgestorbenen Äste stellen ein hohes Sicherheitsrisiko für Menschen, Tiere und Fahrzeuge dar."
 
In den vergangen Jahren seien wegen der Eschenwelke mehrere kleinere Eingriffe ausgeführt worden, heisst es weiter. Jedoch wurden immer mehr Eschen befallen. "Zur Sicherheit der Bevölkerung wird nun ein grosser Teil der Eschen entlang der Kapf- und Kämmoosstrasse entfernt."
 
Die Arbeiten sind laut Mitteilung in der Woche 49 vom 3. bis 7. Dezember 2012 geplant. Die Fällarbeiten sind jedoch stark witterungsabhängig. Um die Sicherheit von Mensch und Tier sicherstellen zu können, müssen die angrenzende Kapfstrasse und der Fussweg Kapf-Kämmoosstrasse während der Fällarbeiten gesperrt werden. Die Kämmoosstrasse kann einspurig mit einer Lichtsignalanlage befahren werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: