Kein Club mehr in der Sennweid in Bubikon?

Wie berichtet, werden Junus Celebi und Stipe Svalina Ende Januar 2013 ihren "Rampe-Club" in Bubikon schliessen. Gegenwärtig läuft im Club die "Black Season", das Schlussfeuerwerk an Events und Highlights der beiden beliebten Clubbetreiber. Wie es aussieht, bedeutet die Schliessung aber auch das Ende eines Club-Betriebs im Quartier überhaupt: "Ja Freunde, es ist definitiv: Nach uns wird es keinen Club mehr an unserer Adresse geben", schreiben die Betreiber auf ihrer Facebook-Seite: "Was mit der Räumlichkeit geschieht, weiss man noch nicht, jedoch sicher kein Club oder ähnliches." Und dies, obschon es Interessenten für eine Nachfolge gegeben hätte. Der Hauseigentümer sei, so ist im Umfeld des Clubs zu erfahren, nicht an einer Weiterführung des Kulturbetriebs interessiert.


Im Dorf wird gemunkelt, das Areal in der Sennweid werde umgenutzt und womöglich zu Lofts ausgebaut. In der Tat beinhaltet der gemeinderätliche Bericht zur Revision der Nutzungsplanung, die im kommenden März an die Gemeindeversammlung kommen soll, ein Umnutztungskonzept für das "Areal Hösli", also einen Teil der alten Fabrikanlagen in der Sennweid. "Die Grundeigentümer beabsichtigen eine Auslagerung der heutigen Betriebe, den Abbruch aller Gebäude sowie die Erstellung von Neubauten. Es wird eine attraktive Überbauung mit Wohnungen und Dienstleistungsflächen angestrebt. Der Wohnanteil soll gemäss der Studie 35-40% betragen."

 

Das Gebäude, in welchem sich heute der "Rampe-Club" befindet, ist aber von dem Projekt nicht betroffen, wie Bausekretär Carlo Wiedmer gegenüber "buebikernews" bestätigt: "Das Gestaltungsprojekt in der „Hösli“ betrifft diese Liegenschaft nicht." Aus baurechtlicher Sicht stehe einer Weiterführung eines Kulkturhauses nichts im Wege. "Offen ist natürlich, wie der heutige Eigentümer den Raum künftig nutzen will", so Carlo Wiedmer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: