Riders: Kanterniederlage

fbr.Das Zürcher Duell gegen den UHC Dietlikon verloren die Floorball Riders Dürnten – Bubikon – Rüti auswärts deutlich mit 9:2. Bis zum letzten Drittel konnten die Zürcher Oberländerinnen das Spiel offen gestalten, ehe Dietlikon einen Zahn zulegen konnte und die Riders mit einem Drittelsresultat von 5:0 aus der Halle schoss.


Als Sarah Altwegg in der 33. Spielminute nach einem Zuspiel von Romina Widmer und einem schönen Solo durch die Mitte zum 4:2 traf, keimte nochmals Hoffnung bei den Riders auf. Zuvor hatte Natalia Legowska auf ein Zuspiel von Melanie Knecht die Gäste aus Dürnten bereits in der vierten Spielminute in Führung gebracht. Dietlikon hatte jedoch vor Drittelsende ausgeglichen, den Führungstreffer erzielt und die Führung auf ein 3:1 ausgebaut. Bis zum Ende des zweiten Drittels konnte der Spielstand gehalten werden, ehe Dietlikon im Schlussdrittel noch einen Gang drauflegte und schliesslich überlegen 9:2 gewann.


Dietlikons Schaulauf im Schlussdrittel


Im Schlussdrittel sah man die Differenzen der beiden Teams deutlich. Während Dietlikon herrlich kombinierte und einige sehenswerte Tore, wie zum Beispiel das Tor von Marion Rittmeyer mit einer Volleyabnahme ins weite Kreuz, erzielte, hatten die Riders Mühe dem hohen Spielrhythmus zu folgen. Zudem mussten die Zürcher Oberländerinnen agieren und öffneten das Spiel gegen vorne, wodurch Dietlikon vermehrt zu Kontern kam und diese kaltblütig ausnützte.


Riders mit guten Chancen


Trotz des klaren Schlussresultats muss man sagen, dass die Riders sich immer wieder gute Torchancen erarbeiteten und in dieser Hinsicht das Resultat etwas zu deutlich ausfiel. Nun gilt es fürs nächste Wochenende die richtigen Schlüsse aus dem Spiel zu ziehen, denn nächstes Wochenende wartet mit zwei Spielen, am Samstag zuhause in der Meisterschaft und am Sonntag auswärts im Cup, der amtierende Schweizer Meister Piranha Chur.

 

UHC Dietlikon - Dürnten-Bubikon-Rüti 9:2 (3:1, 1:1, 5:0)

Sporthalle Hardau, Zürich. 113 Zuschauer. SR Elmer/Schellenberg.
Tore: 4. Legowska (Knecht) 0:1. 16. Berner (Rittmeyer) 1:1. 17. Céline Chalverat (Hollenstein) 2:1. 20. Bärtschi (Weiss) 3:1. 22. Zimmermann (Vögeli) 4:1. 33. Altwegg (Widmer) 4:2. 42. Bärtschi (Weiss) 5:2. 44. Zimmermann (Wiki) 6:2. 51. Rittmeyer (Bärtschi) 7:2. 54. Rittmeyer (Bärtschi) 8:2. 55. Bickel (Andrea Streiff) 9:2.
Strafen: keine Strafen gegen UHC Dietlikon. 1mal 2 Minuten gegen Dürnten-Bubikon-Rüti.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: