Flog der Drache wieder?

4. August 2012: Abendstimmung (III)

Das Gewitter beim Mürtschenstock hat sich verzogen, nur eine sonderbare Wolkenspur liegt noch über dem sagenumwobenen Berg in den Glarner Alpen. Oder ist es eine Rauchspur? Ist am Ende der Drache wieder durch die Luft gesaust? Die Sage besagt, dass einmal ein riesiger Drache in den Mürtschenstock geprallt sei, mit solcher Wucht, dass er den Berg sogar durchschlagen habe. Das Mürtschenloch – ähnlich dem viel berühmteren Martinsloch bei Elm – existiert noch heute.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: