Ein Spray sorgt für Aufsehen im Internet

Die auffällige Baustellen-Sprayerei "Freiheit für die politischen Gefangenen vom 1. Mai" am Bahnhof Bubikon hat es zu einer "Würdigung" im Aktivisten-Blog "Indymedia" gebracht. Eingestellt wurde das Bild von der "Gefangenen Soli", die für den 28. Juli zu einem Aktionstag für seit dem 10. Juni im Zusammenhang mit 1.-Mai-Aktivitäten in Zürich inhaftierte "Genossen" aufgerufen hatte. In diesem Kontext ist der Spray offensichtlich auch entstanden. Rund um den Bahnhof Bubikon ist es in jüngster Zeit vermehrt zu politischen Sprayereien gekommen. Auch Hakenkreuze waren schon zu sehen ("buebikernews" berichtete).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: